Antretter: Drei Jahrhunderte Handwerker in Miesbach

Es ist ein großes Erbe, das Christian Antretter  angetreten hat. Der heutige Geschäftsführer von Antretter und Rixner gehört zur elften Generation der Miesbacher Handwerkerfamilie, die ihren Betrieb vor 343 Jahren aufnahm.

Seit 2007 steht Christian Antretter an der Spitze des Unternehmens und führt es durch die komplexen Herausforderungen unserer Zeit.

Der Name Antretter zieht sich durch die Miesbacher Handwerksgeschichte wie ein roter Faden. Schon im ersten Taufbuch Miesbachs aus dem Jahre 1673 wird der Kupferschmied Sixtus Antretter erwähnt. Auch in den weiteren Taufbüchern wird die Berufsbezeichnung „Kupferschmied und Spengler“ den Antretters zugefügt.

Installationen, eine Dienstleistung wie sie mit Beginn des Industriezeitalters benötigt wird, führt Seraphin Antretter um 1880 aus. Wieder einige Jahrzehnte später wird, mit Erfindung der Heizungstechnik, der Spengler- und Sanitärbetrieb um den Heizungsbau erweitert.

Heute steht der Name Antretter für exklusive Sanitär- und Badeinrichtung sowie für zukunftsweisende Haustechnik. Stärke und Einzigartigkeit dieses Unternehmens liegen in innovativen Dienstleistungskonzepten, die Antretter anbietet. Von Bau- und Heizungsplanung bei Bauanfragen und Ausschreibungen bis hin zur kompletten Badeinrichtung mit Planung, Bauleitung und Betreuung kommt hier alles aus einer Hand.

Christian Antretter
2005 -

Ulf Antretter
1980 -2004

Max Antretter
1912 - 1979

Karl Antretter sen.
1882 - 1951

Seraphin Antretter
1848 - 1912

Kaspar Antretter
1819 - 1861